loading
  • Unterstützungserklärung jetzt! KPÖ PLUS Wahlantritt ermöglichen

  • Aufruf KPÖ PLUS

    Wir verweigern uns dem Konsens der Parlamentsparteien, unter denen Österreich immer ungerechter und unsozialer wird. Sie stehlen uns die Zukunft. Wir holen sie uns zurück!

  • Integrität wählen

    Mit der KPÖ gibt es eine politische Kraft die vor der Wahl, nach der Wahl und zwischen den Wahlen 100 Prozent soziale Politik macht.

  • Es reicht!

    Das reichste Prozent in Österreich besitzt über ein Drittel des gesamten Vermögens, während sich die ärmeren 50% mit einem Fünfzigstel zufrieden geben müssen.

Jetzt registrieren und Newsletter bestellen!
  • Wichtige Pressemitteilung

    Foto: KPÖ PLUS sammelt Unterstützungserklärungen für die Nationalratswahl

    July 25, 2017
    Contact: Team Kpö Plus

    Utl.: Viele UnterstützerInnen – Menschen wünschen sich soziale Kraft am Stimmzettel

    Unterstützungserklärungen sammeln

    KPÖ PLUS beginnt heute, am 25. Juli, mit dem Sammeln der Unterstützungserklärungen für die Nationalratswahl. Die KPÖ tritt gemeinsam mit der Plattform PLUS und vielen Unabhängigen als “KPÖ PLUS” an. In ganz Österreich haben sich schon hunderte Freiwillige gemeldet, um das Projekt zu unterstützen.

    In den nächsten Wochen werden AktivistInnen von KPÖ PLUS in allen Bundesländern Unterstützungserklärungen sammeln. Heute, am ersten Tag der gesetzlichen Frist, waren AktivistInnen von KPÖ PLUS unter anderem vor dem Magistratischen Bezirksamt in Wien Leopoldstadt und sprachen mit PassantInnen.

    “Die Resonanz ist sehr positiv”, erklärt Florian Birngruber, Bundeskoordinator der KPÖ. “Wir bitten die Menschen um ihre Unterstützung, um im Herbst antreten zu können. Das gibt uns auch die Gelegenheit, ihre Anliegen zu hören und mehr über KPÖ PLUS zu erzählen. Wir merken, dass der Frust über das politische System sehr groß ist.”

    Das Foto vom Sammeln der Unterstützungserklärungen heute finden Sie unter diesem Link: www.flickr.com/photos/kpoeplus/sets/72157684096170723

    Bildunterschrift: Flora Petrik und Florian Birngruber, Bundeskoordinator der KPÖ, beim Sammeln von Unterstützungserklärungen in Wien Leopoldstadt

    Fotocredit: KPÖ PLUS

    Ort: Magistratisches Bezirksamt 2. Bezirk

    Rückfragehinweis:

    KPÖ PLUS

    Kay-Michael Dankl

    Tel.: +43 664 88 32 73 93

    E-Mail: presse@kpoeplus.at

    Weiter Lesen
  • Wichtiges Posting

    Wahlantritt für KPÖ PLUS ermöglichen

    Im Gegensatz zu den Parlamentsparteien haben wir kein Millionenbudget. Wir müssen von 25. Juli bis 18. August zusätzlich bundesweit 2.600 Personen finden, die eine Unterstützungserklärung für uns unterschreiben, um überhaupt zur Nationalratswahl antreten zu können. Wenn du findest, dass es eine soziale Kraft am Stimmzettel braucht, dann benötigen wir deine Unterschrift.Um uns die Kandidatur zu ermöglichen musst du nur ein paar einfachen Schritte folgen: Lade dir die Unterstützungseklärung hier herunter.  Geh auf das Gemeindeamt oder Magistrat deines Hauptwohnsitzes und unterschreibe dort vor dem/ der zuständigen Beamtin die ausgefüllte Unterstützungserklärung. Du benötigst einen gültigen Lichtbildausweis und musst in Österreich wahlberechtigt sein.  Wenn du in Wien gemeldet bist, kannst du auf allen Bezirksämtern Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Hier findest du alle Bezirksämter). Die Gemeinde ist ab dem Stichtag (25. Juli) verpflichtet, ohne Verzug am Formular zu bestätigen, dass man im Wählerverzeichnis eingetragen ist und seine Unterschrift persönlich geleistet hat. Im Anschluss das beglaubigte Formular in ein Kuvert stecken und an KPÖ PLUS, Drechslergasse 42, 1140 Wien senden. Groß drauf schreiben: Postgebühr zahlt der Empfänger! Oder gib die Unterstützungserklärung einem/r KPÖ PLUS AktivistIn deines Vertrauens. Wenn du für uns unterschrieben hast, dann bitte doch noch deine FreundInnen, Verwandten und KollegInnen darum, dass gleiche zu tun. Jede Unterschrift zählt und Österreich braucht eine soziale Kraft am Stimmzettel und im Parlament.  Bitte lasst euch nicht zu viel Zeit. Je eher wir die Unterschriften beisammen haben, desto eher können wir uns auf neue Aktivitäten konzentrieren.  
  • Wichtiger Termin

    2. Mitmachtreffen Linz

    Das Mitmachtreffen in Linz ist eine gute Gelegenheit, Menschen von KPÖ PLUS und unsere Pläne kennenzulernen. Vor allem ist es aber auch die Gelegenheit, direkt einzusteigen und mitzumachen. Wir freuen uns auf dich! 

    Wir bemühen uns natürlich darum möglichst schnell in ganz Österreich Mitmachtreffen zu organisieren. Melde dich doch hier zum Mitmachen, wenn du an einem Treffen in deiner Gegend interessiert bist. 

     

    WHEN
    July 27, 2017 at 6:30pm
    WHERE
    Melicharstraße 8
    Melicharstraße 8
    Linz 4020
    Austria
    Google Karte und Anfahrt
    Reservierung
  • Wichtiges Posting

    Wohnen ist ein Recht, keine Ware!

      Wohnen ist schon wieder teurer geworden. Die Wohnungsmieten sind im Juni im Vergleich zum Vorjahr um ganze 4,2 Prozent gestiegen. Davon ist jene breite Mehrheit weit stärker betroffen, die einen Großteil ihres Einkommens für das Wohnen ausgeben muss. Immer mehr Menschen können sich das Wohnen nicht mehr leisten. Wir finden Wohnen ist ein Recht und darf nicht Gegenstand von profitorientierter Spekulation sein. Denn Wohnen darf nicht arm machen! Wehren wir uns gemeinsam!
  • Wichtiges Posting

    Es reicht!

      Es reicht! Das reichste Prozent in Österreich besitzt über ein Drittel des gesamten Vermögens, während sich die ärmeren 50% mit einem Fünfzigstel zufrieden geben müssen. Alle Parlamentsparteien reden von sozialer Gerechtigkeit. Und dennoch: Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander.
    Weiter Lesen
  • Wichtiges Posting

    Integrität kann man wählen

    Integrität kann man wählen. Die etablierten Parteien entdecken immer kurz vor den Wahlen ihre vermeintlich soziale Ader. Mit der einen Hand flicken sie behelfsmäßig jene Löcher im sozialen Netz, die sie mit der anderen Hand selbst verursacht haben. Mit der KPÖ gibt es eine politische Kraft die vor der Wahl, nach der Wahl und zwischen den Wahlen 100 Prozent soziale Politik macht.
    Weiter Lesen
  • Wichtiges Posting

    Friedenspolitik statt teures Kriegsgerät

      Gerade geht der zweite Eurofighter Untersuchungsausschuss in die Endphase. Die Beschaffung der Eurofighter durch Schwarz-Blau ist einer der teuersten Skandale der zweiten Republik. Er steht für eine politische Elite, die sich und ihre FreundInnen in der Rüstungslobby schamlos bereichert, während für Zukunft und Soziales kein Geld da ist. Was liegt da näher als das alte Kriegsgerät durch neues zu ersetzen?
    Weiter Lesen
  • Wichtiges Posting

    Sie stehlen uns die Zukunft.
    Wir holen sie uns zurück!

    Wer kann sich heute noch auf die Zukunft freuen? Die junge Frau mit guter Ausbildung, aber ohne Aussicht auf einen sicheren Job, kann es nicht. Der Selbstständige, der gerade so über die Runden kommt, kann es auch nicht. Dasselbe gilt für die Alleinerzieherin in der Teilzeitfalle und für den Erwerbslosen, der laufend Absagen bekommt und sinnlose AMS-Kurse besuchen muss.
    Weiter Lesen

Zeige 2 Reaktionen

  • published this page 2017-07-21 18:27:34 +0200
  • published this page 2017-06-23 10:30:23 +0200